Valentin Karlstadt Musäum München

 

Eröffnungsfest voraussichtlich am 23.April

Musik, Krawall und andere schöne Künste
München, das Zentrum von kritischen Klängen und traditionsbewusster Weltläufigkeit? Volksmusik nach dem 2. Weltkrieg schien ja hierzulande lange Zeit eine Sache fernsehtauglich domestizierter Stubenmusik zu sein, während radiokompatibles deutsches Schlagertum oder anglo-amerikanischer Mainstream das Radio bevölkerten.
Die Wiederaneignung eher widerspenstiger volksmusikalischer Traditionen, die Begegnung mit geistesverwandter Weltmusik und die Lust am Überschreiten von Genregrenzen hat in unserem Großstadtdorf musikalische Entwicklungen in Gang gesetzt, die sich sperrig dem Mainstream in den Weg legen. So lautet das Motto des Münchner Labels Trikont
„Our own Voice – Unsere eigene Stimme”, das an vielen dieser Entwicklungen maßgeblich beteiligt war und ist. Bis heute bietet der Output von Independent-Labels Inspiration und Ermutigung für Musiker und Hörer gleichermaßen.
Die Ausstellung widmet sich einigen dieser Inspirationsquellen, in einer Vinyl-Reise durch Zeiten, Musiken und Gelegenheiten, nicht vollständig aber lustvoll.

Kurator: Kalle Aldis Laar

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Eröffnung leider abgesagt.  Damit leisten die städtischen Kultureinrichtungen, die Treffpunkte zahlreicher Menschen sind, ihren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Verbreitung.

Voraussichtlich werden wir die Ausstellung am Donnerstag, den 23. April um 19:00 Uhr eröffnen.
Presserundgang voraussichtlich am 23.4. um 11:01 Uhr

Donnerstag, 23. April 2020 19:01 Uhr



Kartenvorbestellung für alle Veranstaltungen:
Telefonisch unter (089) 22 32 66 oder mit einer E-Mail an info@valentin-musaeum.de