Valentin Karlstadt Musäum München

 

Sturzflüge im Zuschauerraum - Michael Lerchenberg spielt Karl Valentin

Szenische Lesung mit Musik von und mit Michael Lerchenberg, Moritz Katzmair & Florian Burgmayr
Kein Autor hat sich so komisch mit den Pannen und Schwierigkeiten von Theater beschäftigt wie Karl Valentin. Denn der große Komiker kannte neben dem großen Erfolg auch das Scheitern, die ständigen Existenzsorgen und Versagensängste eines Bühnenkünstlers. Ein Thema, das Valentin mit seiner Partnerin Liesl Karlstadt ein Künstlerleben lang begleitet, ja verfolgt hat. Da fehlen Requisiten, Noten oder Musikinstrumente, oder gleich gar Mitwirkende. Ein Scheinwerfer muss repariert werden. Die Feuerpolizei verbietet einen Auftritt. Die Sängerin hat Asthma. Oder der Theaterbesuch findet gar nicht erst statt, weil die Eintrittskarten ungültig sind.

Dieses absurd chomische Chaos spielen und musizieren Schauspieler und Autor Michael Lerchenberg (auch Posaune, Tuba, kl. Trommel ) zusammen mit dem Schauspieler Moritz Katzmair (auch Cello, Trompete, Baritonhorn) und dem Theatermusiker und Komponisten Florian Burgmayr (auch Komposition, Tuba, Bariton- und Tenorhorn).

Aus den Aufnahmen bei der Premiere am 7. März 2020 im Dehnberger Hoftheater gibt es einen feinen Trailer, den Sie hier sehen. 

Eintritt: 12,– Euro (+ 299 Centerl für’s Musäum)

Freitag, 6. November 2020 19:00 Uhr



Kartenvorbestellung für alle Veranstaltungen:
Telefonisch unter (089) 22 32 66 oder mit einer E-Mail an info@valentin-musaeum.de