Valentin Karlstadt Musäum Valentin Karlstadt Fledermaus Valentin Karlstadt Flieger
Kabarett und Musik

Sommerfest im Isartor

Wir feiern, einfach vorbeikommen!
15. Juli 2022, 19:00 - 22:00 Uhr
Isartor mit abendlicher Beleuchtung und Bühne

Am 14. Juli starten wir mit der Ausstellungseröffnung Christian Boltanski - Tode zum Lachen zu der Musik des Lunsentrios in die Freiluft-Saison.
Bei - ganz sicher - herrlichem Wetter feiern wir dann zwei Abende lang das Sommerfest des Valentin-Karlstadt-Musäums mit viel Musik, Kabarett und noch mehr guter Laune.

Freitag,  den 15. Juli

Den Abend bestreiten eine ganze Riege wunderbarer Damen, ein Herr mit Schmäh und eine überirdische Männercrew:
Luise Kinseher, Großmeisterin des Kabaretts, Maria Peschek, vielfach ausgezeichnete Schaupielerin und Kabarettistin, Bele Turba, Schauspielerin, Tänzerin, großartige Darstellerin der Liesl Karlstadt zusammen mit Nadja Tamburini und Verena Richter, die Frau mit dem Täkst und dem Saxophon, jederzeit dem Reim auf den Versen, Severin Groebner, frischgebackener Preisträger des Dieter-Hildebrandt-Preises und Brustmanns Lust - Crossover-Musik aus dem heiteren Münchner Himmel über dem Isartor. Mit Josef Brustmann und seiner Raumschiff-Crew um Benni Schäfer, Luke Cyrus Goetze, Martin Regnat und Mathias Götz.

Samstag, den 16. Juli

Musik, Musik, Musik

Wahrscheinlich haben sie die Weltmusik erfunden, auf jeden Fall sind sie im Krautrock zu Hause. Marja Burchard und ihr Bandkollektiv Embryo beschallen den Innenhof genauso wie Black Patti alias Peter Crow C. und Ferdinand „Jelly Roll“ Kraemer. Sie präsentieren filigran-kunstvolle und berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues, federndem Ragtime und beseelten Spirituals.

Den Blues im Blut hat auch Mathias Kellner. Bewaffnet mit seiner Gitarre für die Akkorde, einem stampfenden Fuß für den Rhythmus und einer bemerkenswert variantenreichen Stimme wandelt er zielsicher zwischen mit rau-sanfter Stimme gesungenen Liedern über Gott und die Welt und kurios-lustigen Geschichten über die bayrische Provinz.

Das Münchner Kollektiv EXPRESS BRASS BAND zelebriert seit über einer Dekade einen unverwechselbaren Brass Band Stil, tief verwurzelt im Jazz, Soul, Afrobeat mit Einflüssen orientalischer Musik vom Maghreb bis Afghanistan.

Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: ab 18:00 Uhr

Der Eintritt ist frei. Nach den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen ist keine Voranmeldung notwendig. Änderungen sind aufgrund aktueller Bestimmungen vorbehalten.

Die Veranstaltungen finden im Freien im Innenhof des Isartors statt.